Malerei von Evelin Bergmann-Kempf

Malerei von Evelin Bergmann-Kempf

Begegnungen

Die Malerin verfügt über eine Ästhetik des Schauens sowie deren Umsetzung zu vielfältigen Kompositionen, die Aufmerksamkeit verdient.

Ihre angedeuteten Figuren und Konfigurationen leben aus Licht und Farbe, wodurch im Innenraum der Bilder Lichteffekte erzeugt werden.

Bildanlässe zeigen figürliche Motive, von ihrer Zweckgebundenheit befreit, verselbständigt zu großformatigen Kompositionen.

Die ästhetische Logik: Pinsel, Spachtel, heftig miteinander konkurrierende Farben. Der Direktheit der Form entspricht das Tempo der Malweise, ohne Kalkül, unvermittelt und unverblümt, die Diktion der Großstadt. Nichts ist Attitüde, sondern dynamisch und herausfordernd.

Texte nach Dr. Peter Lechner und Sybille Keitel

Austellungseröffnung: Samstag, 16. März 2013, 14:00 bis 17:00 Uhr
Ausstellungsdauer: Dienstag, 19. März bis Mittwoch, 24. April 2013

Comments are closed