Malerei von Kerstin Heymann

Malerei von Kerstin Heymann

Im Wachsen begriffen


Sorgsam ausgeführte Naturstudien von knospenden Gewächsen assoziieren den Beginn all dieses Blühens. Trotzdem sind es keine „Blumenbilder“ im üblichen Sinne. Abstraktion nicht als Reduktion, sondern hier als eine verblüffende Opulenz der Formen und Farben, ist das Herzstück all dieser beim flüchtigen Blick so naturgetreu erscheinenden Blumenporträts. Kerstin Heymann bekennt sich zur sichtbaren Realität als Quelle der künstlerischer Inspiration. In einer kreativ abstrahierenden Verarbeitung schafft sie eine künstlerische Bildwirklichkeit, die souverän für sich steht. Will man Kerstin Heymanns Arbeite kunstgeschichtlich orten, so steht sie zwischen der dokumentierenden Sachlichkeit der Maria Sibylla Merian und den expressionistischen Farbausbrüchen eines Lovis Corinth. Im Spannungsfeld jener beiden begreift man umso intensiver ihre Eigenständigkeit.
(Arno Neumann, 2011)

Vita von Kerstin Heymann

Studium

  • 1988 – 1992 Studium freie Kunst, Muthesius Hochschule, sowie Kunstgeschichte & Philosophie, Christian Albrechts-Universität, Kiel
  • 1992 – 1994Kunststudium – freie Grafik, Malerei, BA hons. Fine Arts, Glasgow School of Art, Schottland

Stipendien/Preise/Residencies

  • 2008 – 2009 Julia and David White artist colony, Costa Rica (6 Monate)
  • 2005 Stipendium/Residency, Virginia Centre for the Creative Arts, USA. Förderpreis Kunstforum Löwenhof (2.Platz), Frankfurt am Main
  • 2004 Aufenthaltstipendium: J. & D. White artists colony, Costa Rica
  • 1994 First prize – Printmaking award, Royal Scottish Academy, Edinburgh
  • 1992 Erasmus Stipendium, Arnheim, Niederlande

Sammlungen & öffentliche Einrichtungen

  • Huntarian Art Gallery, Glasgow
  • Scottish Office, Edinburgh
  • Volksfürsorge Hamburg
  • Deutsche Bank, Frankfurt
  • Vereins- u. Westbank, Schleswig-Holstein
  • Senatsverwaltung, Berlin
  • P. Murphy, Dublin
  • Mediclin, Waren- Müritz
  • Mercedes Benz Stuttgart

Ausstellungen

  • 2013 Kontinuum, alte Feuerwache, Köln
  • 2012 kleine Formate, Sperl Galerie, Potsdam. Unverblümt 2, Galerie am Kamp, Kunstverein Teterow*
  • 2011 Unverblümt, Sperl Galerie, Potsdam*. Abstraktes, Florales und kuriose Köpfe, Alte Druckerei/Kubo, Herne
  • 2010 Towards the light, Bryant Street Gallery, Palo Alto, USA *
  • 2008 Große Formate, Sperl Galerie, Potsdam. Waschhaus Gallery, Rudi Gleichfeld Stiftung, Berlin. Brotlos, Gruppe Heimarbeit, Balken Ausstellungsraum/Kunstcoma, Frankfurt. Galerie Born und Busse, mit Hirofumi Matsuzaki, Leipzig
  • 2007 Von der Wand …, Galerie Durruti, Stuttgart. Bryant Street Gallery, Palo Alto, CA, USA. Blütenweiss, anonyme Zeichner, Pfefferberg Berlin. Blackbird Gallery, Kilkenny, Irland
  • 2006 Fließende Grenzen, Kunstgalerie Altes Rathaus, Fürstenwalde. Laune der Natur, Speicherkunst, Rendsburg *. Vorfahrt, Projekt-Ausstellung, Galerie eigenart, Stuttgart. Im Wachsen begriffen, Galerie Orange, Berlin *
  • 2005 Persönlicher Schatz, Galerie Hirmer u. Hirmer, Simbach *. language of art, Galerie ache 700, Salzburg
  • 2004 Kleinode, Galerie Kunstagenten, Berlin-Mitte. Wachsen, Galerie der Garten, Berlin *. Galerie MAE, Berlin. Fenster zum Hof, Kunstforum Löwenhof, Frankfurt
  • 2003 Natur-Mensch, Sankt Andreasberg, Harz
  • 2002 Sprungschichten, Kaspar Hauser Forum, Berlin *. Galerie im Turm, zusammen mit Julia Rein, Berlin
  • 2001 Kleine Formate, Sperl Galerie, Potsdam **
  • 2000 Galerie All Arts, Wittkiel *. Paradies, Stadtmuseum Pforzheim
  • 1998 Grafinnova ‘98, Ostrobothnian Museum, Vaasa, Finnland. Works on Paper, Green Gallery, Stirling, Schottland. Kubo show, Herne **
  • 1997 two but one, Galerie Nils Hoffmann, Eutin *. UK 98 Iwate Arts Festival & Machida Intern. Graphic Museum, Tokyo
  • 1996 Künstler aus Ostholstein, +1995 Galerie im Schlossgarten, Eutin. Ausstellung Kunstpreis Druckgrafik IG Metall, Frankfurt und Berlin
  • 1995 2. Grafiktage Eckernförde, Galerie Nemo u. Stadtmuseum. Grafik-Triennale Tallin, Estland. Crossroads, four Artists – four Nations, Glasgow print studio gallery
  • 1994 The new Generation, Compass Gallery, Glasgow

* Einzelausstellung ** erstmals

Austellungseröffnung: Samstag, 15. Juni 2013, 14:00 bis 17:00 Uhr
Ausstellungsdauer: Dienstag, 18. Juni bis Mittwoch, 24. Juli 2013

Comments are closed